Tipps zum richtigen Verhalten nach chirurgischen Eingriffen

Fahren Sie in den ersten Stunden nicht selbst.

Beißen Sie noch mindestens 30 Minuten auf den Tupfer.

Auftretende Nachblutungen sind zumeist harmlos. Drücken Sie eine Mullkompresse oder ein sauberes Stofftaschentuch auf die Wunde. Sollte die Blutung nach 1-2 Stunden nicht gestoppt sein, melden Sie sich bitte sofort bei uns.

Schmerzen sind in den ersten beiden Tagen normal. Nehmen Sie bei Bedarf ein Schmerzmittel. Bei länger anhaltenden, stärker werdenden oder neu auftretenden Schmerzen, nehmen Sie bitte sofort Kontakt mit uns auf.

Schwellungen verhindern Sie durch Kühlung. Besonders gut geeignet sind hierfür nasskalte Waschlappen, Kühlkissen oder zerstoßene Eiswürfel. Packen Sie diese zuvor in einen Plastikbeutel.

Gründliche Zahnpflege ist mindestens 3mal täglich bzw. nach jeder Nahrungsaufnahme notwendig. Sparen Sie hierbei den Wundbereich aus. Spülen Sie sorgfältig mit antibakteriellen Lösungen.

Essen Sie erst nach vollständigem Abklingen der Betäubung. Schonen Sie den Wundbereich. Wir empfehlen Ihnen in den ersten Tagen nur weiche oder flüssige Nahrung.

Genussmittel wie Tabak, Alkohol, Kaffee, Tee und Milchprodukte können zu Komplikationen führen. Verzichten Sie bitte in den ersten drei Tage darauf.

Körperliche Anstrengung sollten Sie in den ersten drei Tagen ebenfalls vermeiden.
     
Schlafen Sie in den ersten drei Tagen mit leicht hochgelagertem Kopf. Dies gilt auch für den Fall leichter Nachblutungen.

Treten dennoch Komplikationen auf, wenden Sie sich bitte umgehend an uns!

Wir wünschen Ihnen eine gute Heilung!

Zahnärzte

Dr. Kesler & Verdenhalven

 

Gutachstr. 18

13469 Berlin

 

Telefon

030 - 403 90 90

Telefax

030 - 403 90 94 0

 

 

Unsere Sprechzeiten

 

Montag,Dienstag und

Donnerstag

 

08:00 - 11:30

15:30 - 19:00

 

Mittwoch und Freitag

 

08:00- 15:00

 

und nach Vereinbarung

 

Partner

3M Espe
f-mueller-dentaltechnik.de
lava-cos.de
zirkonzept.de